Bad Ragaz (SID) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den Sportpsychologen Andreas Marlovits (51) als Berater verpflichtet. "Wir haben in der Vergangenheit schon mehrfach sehr gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit gemacht und freuen uns deshalb, Andreas Marlovits in beratender Funktion für unsere Mannschaften gewinnen zu können", sagte Sportdirektor Olaf Rebbe im Trainingslager der Niedersachsen in Bad Ragaz. Marlovits soll mit allen Mannschaften der Wölfe vom Bundesligakader bis zur U17 arbeiten.

Rebbe hatte zuletzt in einem SID-Interview betont, dass der VfL nach dem Last-Minute-Klassenerhalt in der Relegation nicht allein mithilfe neuen Personals einen Umschwung erreichen wolle. "Da geht es nicht nur um Transfers, sondern auch um Strukturen um die Mannschaft", sagte der 39-Jährige: "Es ist unser Hauptaugenmerk, dass wir alles stabilisieren und nach einer schlechten Saison eine bessere Saison spielen."

Marlovits hatte Wolfsburg bereits vor dem Relegations-Derby gegen Eintracht Braunschweig betreut, Angreifer Mario Gomez lobte danach die Zusammenarbeit. Es sei "doch das Normalste der Welt, dass man sich jemanden dazu holt, der Spezialist dafür ist, den Kopf gut einzustellen", hatte der Nationalspieler gesagt.

Marlovits arbeitete bereits im Januar 2015 nach dem tragischen Unfall-Tod des Belgiers Junior Malanda mit der Wolfsburger Mannschaft. Unter anderem betreute er auch Hannover 96 nach dem Selbstmord von Robert Enke, derzeit arbeitet er auch für Werder Bremen.

Trainer Andries Jonker erhofft sich durch die Verpflichtung wichtige Impulse. "Andreas hat ein enges Vertrauensverhältnis zur Mannschaft aufgebaut und seine konzeptionellen Ideen und Ansätze werden sehr gut zu uns passen", sagte der Niederländer: "Ich habe in der Vergangenheit bereits hervorragende Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Sportpsychologen gemacht. Mentale Stärke ist ein wichtiger Faktor im Fußball."