Quito (AFP) Bei einem schweren Busunfall in Ecuador sind 14 Menschen getötet und 26 weitere verletzt worden. Wie die Behörden am Samstag mitteilten, kam der Bus am späten Freitagabend aus zunächst ungeklärter Ursache auf einer Straße im Zentrum des südamerikanischen Landes von der Straße ab und überschlug sich.