Bunia (AFP) Rebellen haben in der Demokratischen Republik Kongo eine US-Journalistin und elf Nationalparkwächter entführt. Behördenvertreter berichteten am Samstag, zwei Briten und fünf weitere Parkwächter hätten den Entführern der Mai-Mai-Simba-Rebellen entkommen können. Demnach arbeiteten die Verschleppten für einen Nationalpark mit Okapis im Nordosten des Landes. Die Verwaltung der Provinz kündigte einen Militäreinsatz zur Befreiung der Entführten an.