Havanna (AFP) Kubas Präsident Raúl Castro hat nach den jüngsten US-Reise- und Handelsbeschränkungen den Ton gegenüber Washington verschärft. Die harte Haltung von US-Präsident Donald Trump sei ein "Rückschlag" für die Beziehungen Kubas mit den USA, warnte Castro am Freitag in einer vom Fernsehen übertragenen Rede vor dem Parlament in Havanna. Er warf Trump vor, zur "feindseligen Rhetorik" aus der Ära des Kalten Kriegs zurückzukehren.