Moskau (dpa) - In Moskau ist eines der größten russischen Einkaufszentren nach einer Bombendrohung evakuiert worden. Rund 6000 Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Ersten Informationen zufolge hatte ein anonymer Anrufer vor der Bombe gewarnt. Daraufhin wurden alle Geschäfte in dem Einkaufszentrum im Nordwesten der russischen Hauptstadt geschlossen. Ermittler durchsuchten mit Spürhunden das knapp 400 000 Quadratmeter große Gebäude. Über den Fund einer Bombe ist bislang nichts bekannt.