Hamburg (SID) - Der Spanier Mario Mola hat beim zur World Series zählenden Hamburg-Triathlon seinen Vorjahressieg wiederholt. Der Weltranglistenzweite setzte sich vor dem Australier Jacob Birtwhistle und dem Neuseeländer Ryan Sissons durch.

Die beiden Vertreter der Deutschen Triathlon-Union (DTU) hatten mit der Entscheidung nichts zu tun. Justus Nieschlag aus Lehrte, vor dem abschließenden Laufen noch an der Spitze, kam auf den 15. Platz. Rang 47 belegte Lasse Lührs (Potsdam).

Für Mitfavorit Fernando Alarza war das Rennen schon nach der ersten Runde auf dem Rad beendet. Der Spanier, derzeit Spitzenreiter in der World Series, wurde bei einem Sturz zwar nur leicht verletzt, doch sein Sportgerät war nicht mehr funktionstüchtig.