Koblenz (AFP) Da war auch die Polizei ratlos: Mit einem "ertrunkenen" Zehn-Euro-Schein und einer ausgebüxten Maus haben es die Beamten in Koblenz in Rheinland-Pfalz am Wochenende zu tun gehabt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wählte am Vortag ein Mann den Notruf, dem am Rheinufer ein Schein ins Wasser gefallen war. Er bat die Wasserschutzpolizei um Hilfe, die jedoch aus Gründen der Verhältnismäßigkeit nicht anrücken konnte.