Nashville (SID) - Der viermalige englische Fußball-Meister Manchester City hat in der Saisonvorbereitung für das nächste Ausrufezeichen gesorgt. Das Team des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola besiegte drei Tage nach dem klaren 4:1-Erfolg gegen Champions-League-Sieger Real Madrid in Nashville /Tennessee auch den Ligarivalen Tottenham Hotspur mit 3:0 (1:0). Nationalspieler Leroy Sané wurde in der 74. Minute eingewechselt, der von einem Kreuzbandriss genesene Ilkay Gündogan kam nicht zum Einsatz.

Abwehrspieler John Stones (10.) hatte City im ersten Durchgang auf Vorlage des ehemaligen Bundesliga-Profis Kevin De Bruyne in Führung gebracht, bevor Raheem Sterling (72.) und der erst 17 Jahre alte Spanier Brahim Díaz (90.+1) in der zweiten Halbzeit erhöhten. Nächster Test-Gegner für City ist am 4. August West Ham United.

Die Citizens unterstrichen durch den deutlichen Sieg gegen Tottenham erneut ihre Meisterschaftsambitionen in der englischen Premier League. Die Erfolge in der Vorbereitung sind auch ein Argument für Manchesters aggressive Transferpolitik. Mit bislang 245 Millionen Euro durfte Guardiola seine Mannschaft verstärken, 345 Millionen Euro hat Klubeigner Scheich Mansour als Transferbudget zur Verfügung gestellt.