Nairobi (AFP) Angesichts der ausbleibenden Ergebnisse der Präsidentschaftswahl in Kenia haben die internationalen Wahlbeobachter an die Geduld der Wähler appelliert. Die Wahlkommission arbeite "rund um die Uhr", sie müsse die Zeit haben, ihre Arbeit zu tun, sagte die Europa-Abgeordnete Marietje Schaake am Donnerstag in Nairobi. Schaake, die Leiterun der von der Europäischen Union entsandten Beobachtergruppe, zeigte sich "überzeugt, dass die Mehrheit der Kenianer zutiefst dem Frieden verbunden" sei.