Paris (AFP) Frankreichs konservative Opposition geht gegen ein neues Gesetz vor, das Parlamentariern eine Beschäftigung naher Verwandter verbietet. Die Fraktion der konservativen Republikaner zog gegen das vergangene Woche beschlossene Gesetz vor den französischen Verfassungsrat, wie am Donnerstag bekannt wurde. Die Abgeordneten argumentieren, das Verbot stelle eine "Diskriminierung bei der Einstellung" dar.