Ankara (AFP) Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will unter keinen Umständen einen "kurdischen Staat" in Nordsyrien zulassen. "Wir erlauben nicht und werden niemals erlauben, dass die PYD und YPG einen so genannten Staat in Nordsyrien errichten", sagte Erdogan am Dienstag in Ankara. Er warf der kurdischen Partei der Demokratischen Union (PYD) und ihrem militärischen Arm, den  Volksverteidigungseinheiten (YPG), vor, einen "Terrorkorridor bis zum Mittelmeer" schaffen zu wollen.