Grafschaft (dpa) - Bei einem Gewitter im Norden von Rheinland-Pfalz mussten sich acht Pferde vor einem Feuer auf eine Weide retten. Blitze schlug am Morgen in einen Reitstall in Grafschaft ein und setzten ihn in Brand. In dem Stall und einer benachbarten Lagerhalle verbrannten knapp 1000 Ballen Heu und Stroh. Wegen des Gewitters fiel zuerst der Strom aus. Danach schlugen mehrere Blitze auf dem Hof ein. Mehr als 50 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz, sie ließen die Gebäude kontrolliert abbrennen. Der Schaden wird auf 400 000 Euro geschätzt.