Köln (AFP) Der Kölner Zoo soll mit einer großzügigen Spende bedacht werden: Die nach dem Zweiten Weltkrieg ausgewanderte 93-jährige US-Bürgerin Elizabeth Reichert will dem Tierpark nach ihrem Tod ein Vermögen von knapp 22 Millionen Dollar (18,6 Millionen Euro) vererben, wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" am Freitag berichtete. "Wenn man sich überlegt, wohin man sein Geld vererbt, spielen die Erinnerungen eine große Rolle - beim Zoo ist das Geld gut angelegt", sagte Reichert.