Düsseldorf (AFP) Der Chef des Autobauers Volvo hält nichts von gesetzlichen Vorgaben für ein Ende des Verbrennungsmotors. Hakan Samuelsson sagte dem "Handelsblatt" vom Freitag, in vielen Regionen der Welt werde derzeit ein Aus des Verbrenners diskutiert. Nötig seien aber weder eine spezielle Gesetzgebung noch die Ankündigung, dass 2025 oder 2030 Schluss mit konventionellen Antrieben sei.