Tel Aviv (SID) - Die deutschen Basketballer haben mit einem Sieg am Sonntagabend (20.30 Uhr MESZ/telekomsport.de) gegen Gastgeber Israel ihren Platz im EM-Achtelfinale noch nicht sicher. Durch die Erfolge der Ukrainer (88:81 gegen Georgien) und Litauer (78:73 gegen Italien) kann das Weiterkommen rein rechnerisch nicht perfekt gemacht werden, allerdings wäre ein Ausscheiden äußerst unwahrscheinlich.

Es gibt eine Konstellation, bei der fünf Mannschaften aus der Gruppe B am Ende der Vorrunde auf drei Siege und zwei Niederlagen kommen könnten. In diesem Fall würde eine neue Tabelle unter diesen Teams berechnet, die Differenz aus erzielten und kassierten Punkten wäre ausschlaggebend. Deutschland steht derzeit bei +22.

Verliert die Ukraine am Dienstag (14.45 Uhr MESZ) gegen Litauen, ist die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) um NBA-Profi Dennis Schröder schon vor ihrem Spiel gegen Italien (17.30/telekomsport.de) weiter - ein Sieg gegen Israel vorausgesetzt. Vier von sechs Teams kommen in die Finalrunde, die ab Samstag in Istanbul ausgetragen wird.