Rom (dpa) - Der Präsident des EU-Parlaments hat einen Flüchtlingsdeal mit Libyen nach türkischem Vorbild vorgeschlagen, damit weniger Migranten nach Europa kommen. "Es ist richtig, in Libyen zu investieren. Und ich glaube, man muss die gleiche Summe, die wir in der Türkei investiert haben, um die Balkanroute zu schließen, ausgeben." Das sagte der Italiener Antonio Tajani der dpa. Dieser Deal müsse auch Länder wie Niger und Tschad einbeziehen.