Straßburg (AFP) Im Fall einer Krise bei der Gasversorgung sollen sich EU-Staaten künftig auf die Unterstützung ihrer Nachbarn verlassen können. Darauf zielt eine Verordnung ab, die das Europaparlament am Dienstag unter Dach und Fach gebracht hat. Sie enthält einen so genannten Solidaritätsmechanismus - das heißt, die EU-Staaten werden bei Engpässen erstmals verpflichtet, ihren Nachbarländern auszuhelfen. Damit soll vor allem die Gasversorgung der Haushalte sowie bestimmter sozialen Einrichtungen abgesichert werden.