London (AFP) Ein kleiner schwarzer Fleck hat eine große mathematische Karriere hingelegt: Forscher der britischen Universität Oxford haben ein Pünktchen in einem 1800 Jahre alten indischen Manuskript als frühesten Beleg für das mathematische Null-Zeichen identifiziert, wie sie am Freitag mitteilten. Damit ist die Zahl Null etwa ein halbes Jahrtausend älter als bislang vermutet. Aus dem unscheinbaren Punkt entwickelte sich schließlich das bauchig-runde Symbol, das heute noch gebräuchlich ist.