Hamburg (SID) - Thilo Kehrer vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 hat sich nach seinem folgenschweren Foul an Werder Bremens Max Kruse öffentlich entschuldigt. "Ich hatte die Absicht, den Ball zu spielen und nicht meinen Gegenspieler zu verletzen. Leider ist es aber durch den Aufprall passiert, und das kann ich nicht mehr ändern", schrieb der 20-Jährige bei Instagram: "Deswegen wünsche ich Max Kruse gute Besserung und eine schnelle Genesung."

Kruse hatte bei dem Foul am Samstag beim 1:2 (1:1) gegen Schalke einen Schlüsselbeinbruch erlitten und wird voraussichtlich acht Wochen ausfallen. Das gab Werder bekannt. Der 29-Jährige hatte in der 19. Minute ausgewechselt werden müssen, für ihn kam Ishak Belfodil.