Hohenstein-Ernstthal (SID) - Der Neuseeländer Marcus Armstrong hat beim vorletzten Rennwochenende der ADAC Formel 4 auf dem Sachsenring die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Vor dem Finale am kommenden Wochenende auf dem Hockenheimring liegt Armstrong mit 212 Punkten vor dem Esten Juri Vips (210,5) und Felipe Drugovich (190,5) aus Brasilien an der Spitze. Bei noch drei verbleibenden Rennen ist der Ausgang in der Meisterschaft völlig offen.

Am Sonntag feierten der Schweizer Fabio Scherer von Ralf Schumachers Team US Racing und Felipe Drugovich, der für Van Amersfoort startet, Laufsiege. Im ersten Rennen am Samstag hatte mit dem Hildener Julian Hanses ebenfalls ein Schumacher-Schützling gewonnen.

In den vergangenen beiden Jahren war Mick Schumacher, der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher, in der Formel-Nachwuchsklasse an den Start gegangen. Nachdem er 2016 Vizemeister geworden war, fährt Mick Schumacher in dieser Saison in der Formel 3.