Berlin (AFP) Der sich abzeichnende Kompromiss zwischen CDU und CSU zur Einwanderungspolitik sieht eine Begrenzung der Aufnahme von Flüchtlingen vor. Das Grundrecht auf Asyl solle aber nicht angetastet werden, verlautete am Sonntagabend aus Unionskreisen. Die Spitzen von CDU und CSU vereinbarten zudem ein Zuwanderungsgesetz für Fachkräfte.