Berlin (AFP) Der konservative CDU-Politiker Jens Spahn trommelt weiter für Jamaika. Das Präsidiumsmitglied nannte das mögliche Bündnis aus Union, FDP und Grünen in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe) eine "Chance zum Aufbruch" und "zur Befriedung gesellschaftlicher Konflikte".