Bonn (AFP) Der durchschnittliche Zusatzbeitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) könnte im kommenden Jahr leicht sinken. Bundesgesundheitsministerium und Bundesversicherungsamt gehen davon aus, dass der Zusatzbeitrag 2018 von derzeit 1,1 Prozent um 0,1 Prozentpunkte verringert werden kann, wie der zuständige Schätzerkreis am Donnerstag in Bonn mitteilte. Die gesetzlichen Krankenkassen erwarten hingegen höhere Ausgaben und lehnen daher eine Senkung des Zusatzbeitrags ab.