Moskau (AFP) Der sechste Satellit des europäischen Erdbeobachtungsprogramms Kopernikus ist im All: Eine russische Trägerrakete mit dem Satelliten Sentinel-5P an Bord hob am Freitag um 11.27 Uhr deutscher Zeit planmäßig von einem Kosmodrom in Nordrussland ab. "Die Rockot-Trägerrakete ist erfolgreich vom Kosmodrom Plessezk gestartet", teilte die russische Raumfahrtagentur mit.