Berlin (AFP) Die Personalvertretung der Kabine von Air Berlin geht rechtlich gegen die Entlassung von Mitarbeitern vor. Wie das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg am Mittwoch mitteilte, will die Personalvertretung damit "Air Berlin untersagen lassen, Kündigungen auszusprechen und Flugzeuge aus dem Betrieb herauszunehmen". Dazu wurde demnach eine einstweilige Verfügung beantragt, zu der für den 2. November eine mündliche Anhörung anberaumt wurde.