Aden (AFP) In der jemenitischen Regierungshochburg Aden ist am Sonntag ein Selbstmordanschlag auf das Hauptquartier der Sicherheitskräfte verübt worden. Das Attentat löste Gefechte zwischen bewaffneten Regierungsgegnern und Sicherheitskräften aus, wie ein ranghoher Vertreter der Sicherheitskräfte mitteilte. Er vermutete eine mit der Extremistengruppe Al-Kaida auf der arabischen Halbinsel verbündete Gruppierung hinter der Attacke. Den Angaben zufolge war neben den Schüssen mindestens eine Explosion zu hören gewesen.