Sutherland Springs (dpa) - Massaker in einer Kirche: Ein Mann hat im US-Staat Texas das Feuer auf Gläubige eröffnet und mehr als 20 Menschen getötet. Diese Zahl nannte der Sender MSNBC und berief sich dabei auf den Sheriff von Wilson County, in dem der kleine Ort Sutherland Springs liegt. CNN zufolge wurde der Täter nach einer Verfolgungsjagd von der Polizei gestellt und ist tot. Das habe der örtliche Sheriff bestätigt, ohne Angaben über die näheren Umstände zu machen. Nach Augenzeugenberichten hatte der Mann das Feuer während einer Andacht in der Baptistenkirche eröffnet.