Riad (dpa) - Ein saudi-arabischer Prinz ist einem Medienbericht zufolge im Süden des Königreichs bei einem Helikopter-Absturz ums Leben gekommen. Mansur bin Mukrin, der stellvertretende Gouverneur der Provinz Asir an der Grenze zum Jemen, sei zusammen mit weiteren Insassen verunglückt, wie der saudinahe arabische TV-Sender Al-Arabija berichtet. Die Absturzursache ist nicht bekannt. In der bergigen Grenzregion kommt es immer wieder zum Beschuss durch die Huthi-Rebellen von jemenitischer Seite über die Grenze hinweg.