Palermo (dpa) - Bei den Regionalwahlen auf Sizilien zeichnet sich ein hauchünner Sieg des Mitte-Rechts-Lagers ab. Favorit Nello Musumeci lag wie erwartet knapp vor seinem Konkurrenten der eurokritischen Fünf-Sterne-Bewegung, Giancarlo Cancelleri. Das geht aus Wählerbefragungen der TV-Sender Rai und La7 hervor. Diese waren kurz nach Schließung der Wahllokale am Abend veröffentlicht worden. Musumeci vereint demnach zwischen 35 und 40 Prozent der Stimmen auf sich. Cancelleri sehen die Wählebefragungen zwischen 33 und 38 Prozent.