St. Petersburg (SID) - Der zuletzt stark kritisierten Fußball-Nationalmannschaft Russlands ist zum Jahresabschluss ein Achtungserfolg gelungen. Die Sbornaja kam genau sieben Monate vor Beginn der Heim-WM (14. Juni bis 15. Juli) in St. Petersburg zu einem 3:3 (1:2) gegen den ehemaligen Weltmeister Spanien. Beim Confed Cup im Sommer war Russland beim Sieg Deutschlands bereits in der Gruppenphase gescheitert.

Fedor Smolow (41., 70.) und Juri Schirkow (51.) trafen im Krestowski-Stadion für die Mannschaft von Trainer Stanislaw Tschertschessow, für Spanien waren Jordi Alba (9.) und Sergio Ramos (35., Handelfmeter, 53., Foulelfmeter) erfolgreich.

Bei Russland saß der Kölner Profi Konstantin Rausch bis zur 75. Minute auf der Bank. Beim 0:1 gegen Vizeweltmeister Argentinien am Samstag hatte er noch von Beginn an gespielt.