Berlin (AFP) Schichtdienst, Straßenlärm oder das Smartphone im Dauerbetrieb: Etwa jeder Dritte in Deutschland schläft schlecht. Zudem kommt etwa ein Viertel der Erwachsenen (24 Prozent) nicht auf die von Experten empfohlenen mindestens sechs Stunden Schlaf, wie die am Mittwoch in Berlin veröffentlichte Schlafstudie der Techniker Krankenkasse (TK) zeigt. Immerhin zwei von drei Erwachsenen können demnach gut oder sogar sehr gut schlafen.