Seoul (AFP) Ein Erdbeben der Stärke 5,4 hat am Mittwoch Südkorea erschüttert - für die Koreanische Halbinsel ein seltenes Ereignis. Mindestens sieben Menschen wurden bei den Erschütterungen, die fast im ganzen Land einschließlich in der Hauptstadt Seoul zu spüren waren, nach Behördenangaben verletzt. Es wurde damit gerechnet, dass die Zahl der Verletzten weiter steigt. Das Zentrum des Beben lag in nur neun Kilometern Tiefe nahe der südöstlichen Industriestadt Pohang.