Köln (SID) - Eurosport hat sich die europaweiten Übertragungsrechte der US Open im Tennis bis 2022 gesichert. Damit sind auch in Zukunft drei der vier Grand-Slam-Turniere bei dem paneuropäischen TV-Sender zu sehen, einzige Ausnahme bleibt Wimbledon. "Wir freuen uns, dass wir unsere Partnerschaft verlängern und unsere Stellung als Sender, der die spannendsten Momente der Grand-Slam-Turniere zeigt, stärken", sagte Eurosport-Chef Peter Hutton.

Die deutschen Tennis-Fans können sich dabei weiter auf die Analysen von Boris Becker freuen. Eurosport und der sechsmalige Grand-Slam-Sieger werden auch 2018 bei den Turnieren in Melbourne, Paris und New York zusammenarbeiten.