Moskau (AFP) Venezuela hat mit Russland eine Einigung zur Umstrukturierung seiner Schulden erzielt. Wie die Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch aus diplomatischen Kreisen erfuhr, geht es um Forderungen in Höhe von fast drei Milliarden Dollar (gut 2,5 Milliarden Euro). Die Details der in Moskau unterzeichneten Vereinbarung sollten in Kürze bei einer Pressekonferenz des venezolanischen Finanzministers Simón Zerpa in Moskau erläutert werden.