Peking (AFP) Die chinesische Fluggesellschaft Air China hat ihre Flüge nach Nordkorea ausgesetzt. Eine Unternehmenssprecherin sagte am Mittwoch, auf der Strecke Peking-Pjöngjang seien bis Juni keine Flüge geplant. Die Regierung in Peking wies einen möglichen Zusammenhang mit dem nordkoreanischen Raketen- und Atomprogramm zurück. Es handele sich um eine unternehmerische Entscheidung, die Fluggesellschaften würden ihre Pläne eigenständig  erstellen, sagte der Sprecher des Außenministeriums, Lu Kang, am Dienstag.