Berlin (AFP) FDP-Politiker Wolfgang Kubicki hat den Vorwurf zurückgewiesen, seine Partei sei schuld an einer möglichen vorgezogenen Neuwahl des Bundestags. Dies könne ebenso gut der SPD vorgehalten werden, sagte der Bundestagsvizepräsident dem Magazin "Stern" laut Vorabveröffentlichung vom Dienstag. "Ihr Weg in die große Koalition wäre einfacher gewesen, als es Jamaika je war", fügte Kubicki hinzu.