Planegg (SID) - Skilangläufer Hannes Dotzler beendet nach langer Leidenszeit seine Karriere. Dies teilte der Deutsche Skiverband (DSV) am Mittwoch mit. Der 27-Jährige vom SC Sonthofen konnte in den zurückliegenden drei Jahren wegen einer hartnäckigen Viruserkrankung kaum Wettkämpfe bestreiten.

"Die vergangenen drei Jahre waren nicht einfach", sagt der Allgäuer Dotzler, "es gab immer wieder gute Phasen, in denen ich zuversichtlich war, dass ich den Anschluss schaffen kann. Aber ich musste im Laufe dieses Sommers erkennen, dass ich wegen meiner Erkrankung einfach nicht mehr in der Lage bin, die Trainingsumfänge und Intensitäten so hochzuschrauben, wie es für das Niveau im Weltcup notwendig ist. Natürlich ist es ein Schritt, der mir nicht leicht fällt. Sport war und ist mein Leben."

Dotzler galt lange Zeit als eines der hoffnungsvollsten Talente im Skilanglauf. Zwischen 2012 und 2014 gehörte er zur Weltspitze und lief mehrmals unter die Top 10. Bei der WM 2013 glänzte er als Siebter im 50-km-Rennen. Bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 belegte er im Skiathlon als bester deutscher Läufer den zwölften Platz. Im Frühjahr 2014 erkrankte Dotzler dann an Pfeifferschem Drüsenfieber.