Wolfsburg (SID) - Trainer Martin Schmidt (50) vom VfL Wolfsburg muss am kommenden Sonntag gegen Borussia Mönchengladbach (18 Uhr) auf Maximilian Arnold (23) verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Mittelfeldspieler am Montag nach seiner Roten Karte aufgrund des Videobeweises wegen unsportlichen Verhaltens für ein Spiel gesperrt. Die Niedersachsen haben dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Schiedsrichter Tobias Stieler hatte Arnold bei der 1:2-Niederlage in Augsburg in der 11. Minute zunächst nur die Gelbe Karte gezeigt, "wohl wissend, dass das grenzwertig war", wie er danach versicherte. Deshalb habe er seinen Videoassistenten Tobias Welz in Köln kontaktiert, um sich rückzuversichern. Nach Ansicht der Szene in der "Review-Zone" habe er dann seine Meinung geändert und selbst korrekt auf Rot wegen Notbremse entschieden (11.), sagte er - "nicht der Videoassistent".