Berlin (dpa) - Trotz anhaltend hoher Terrorgefahr hat der geschäftsführende Innenminister Thomas de Maizière die Deutschen aufgerufen, bei Besuchen auf Weihnachtsmärkten nicht furchtsam zu sein. "Die Weihnachtsmärkte gehören zu unserem Leben und unserer Kultur", sagte der CDU-Politiker in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Die Bundesbürger sollten "achtsam, aber nicht furchtsam" sein. Knapp ein Jahr nach dem islamistischen Anschlag mit 12 Toten eröffnet heute der Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche.