Leipzig (SID) - Bundestrainer Michael Biegler hat Torfrau Dinah Eckerle für die weiteren Spiele der Handball-WM nachnominiert. Die 22-Jährige vom Thüringer HC nimmt den Platz von Linksaußen Antje Lauenroth ein und ist bereits beim letzten Gruppenspiel am heutigen Freitag (18.00 Uhr/Sport1) mit dabei. Damit stehen mit Eckerle, Clara Woltering und Katja Kramarczyk nun drei Torhüterinnen im WM-Kader.

"Das ist ein strategisch-taktischer Wechsel, der nichts mit der Leistung von Antje Lauenroth zu tun hat", sagte DHB-Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld: "Antje bleibt bei uns, damit jede Position für das weitere Turnier abgesichert ist." 

Nach den Wechseln von Alicia Stolle für Kim Naidzinavicius (Kreuzbandriss) sowie dem Nachrücken von Emily Bölk bleibt Biegler und Sommerfeld für den weiteren Turnierverlauf noch eine personelle Option. Neben Lauenroth stehen noch Stella Kramer, Meike Schmelzer, Saskia Lang und Shenia Minevskaja auf Abruf bereit.