Manila (AFP) Der philippinische Kongress hat das Kriegsrecht im Süden des Inselstaats für ein Jahr verlängert. Ober- und Unterhaus stimmten am Mittwoch mit großer Mehrheit für den Antrag von Präsident Rodrigo Duterte, der dies mit dem anhaltenden Kampf gegen Islamisten und kommunistische Rebellen in der Region Mindanao begründet hatte.