Osnabrück (AFP) Der frühere AfD-Vizeschatzmeister Bodo Suhren steht nicht länger unter dem Verdacht des Verrats von Dienstgeheimnissen. Die Staatsanwaltschaft im niedersächsischen Osnabrück stellte ihre Ermittlungen nach eigenen Angaben vom Donnerstag ein. Der Anfangsverdacht habe sich nicht erhärtet, es gebe keine "konkreten Hinweise auf strafrechtlich relevantes Handeln". Die Ermittlungen waren im September begonnen worden.