Straßburg (AFP) Das Europaparlament hat wegen der systematischen Unterdrückung und Verfolgung der muslimischen Rohingya-Minderheit Sanktionen gegen Myanmar gefordert. Die EU und ihre Mitgliedstaaten sollten "gezielte Strafen" gegen jene Mitglieder der myanmarischen Armee verhängen, die für die schweren Menschenrechtsverletzungen verantwortlich seien, verlangte das Straßburger Parlament am Donnerstag in einer Entschließung. Außerdem müssten sie das bestehende Waffenembargo gegen Myanmar ausweiten.