Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission soll künftig die Portotarife für Päckchen innerhalb Europas zum direkten Vergleich im Internet veröffentlichen - in der Hoffnung auf sinkende Preise. Darauf einigten sich Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments. Der Internethandel boome zwar gerade zur Weihnachtszeit, sagte der Berichterstatter des Parlaments, der CSU-Abgeordnete Markus Ferber. Doch zu hohe grenzüberschreitende Zustellkosten verhinderten, dass das Potenzial ausgeschöpft werde.