Bielefeld (SID) - Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld holt seine ursprünglich für den vergangenen Montag geplante Jahreshauptversammlung am 28. Januar nach. Das gab der Klub am Donnerstag bekannt.

Der zunächst vorgesehene Termin war Anfang des Monats gestrichen worden, da laut Klub-Präsident Hans-Jürgen Laufer die Voraussetzungen für eine ordnungsgemäße Durchführung nicht gegeben waren. Der Entscheidung des Präsidiums lag zugrunde, dass die am 27. November durchgeführte Hauptversammlung der DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA aufgrund einer plötzlichen Erkrankung eines Anteilseigners (bzw. dessen Vertreters) nicht beschlussfähig war.