Berlin (AFP) Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) dringt auf eine Entscheidung über eine bewaffnete UN-Mission in der Ostukraine vor der russischen Präsidentschaftswahl am 18. März. Die Durchsetzung eines Waffenstillstands dürfe "nicht abhängen vom Zeitpunkt russischer Wahlen", sagte Gabriel am Mittwoch nach einem Gespräch mit seinem ukrainischen Kollegen Pawlo Klimkin in Kiew. Die Bundesregierung wolle gemeinsam mit Frankreich, Russland und anderen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrates "über vernünftige Bedingungen" für eine solche UN-Mission verhandeln.