Los Angeles (SID) - Angeführt von einem starken Stephen Curry hat Meister Golden State Warriors das Spitzenspiel in der nordamerikanischen Profiliga NBA gewonnen. Bei den Houston Rockets siegten die Warriors mit 124:114. Im Duell der beiden besten Teams der Western Conference verbuchte Superstar Curry 29 Punkte, Draymond Green gelang zudem ein "Triple-Double" (17 Punkte, 14 Rebounds, zehn Assists).

Das Spiel entschied sich im dritten Viertel, als Meister Golden State zu einem 8:0-Lauf ansetzte und anschließend die Führung nicht mehr aus der Hand gab. Das Team aus Kalifornien, das auf Kevin Durant verzichten musste, steht nun bei 31 Siegen bei acht Niederlagen. Für Houston, die ohne den verletzten Topscorer James Harden auskommen mussten, war es die zehnte Saisonniederlage (27 Siege).