Lima (AFP) Der wegen Menschenrechtsverbrechen verurteilte frühere peruanische Staatschef Alberto Fujimori ist frei. Nach einer umstrittenen Begnadigung durch Präsident Pedro Pablo Kuczynski konnte der 79-Jährige am Donnerstagabend das Krankenhaus in Lima verlassen, in dem er zwölf Tage lang wegen Herzproblemen behandelt worden war, wie AFP-Reporter berichteten. Die Begnadigung Fujimoris hatte über die Landesgrenzen hinaus für Empörung gesorgt.