Hamburg (AFP) Der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire hat von der künftigen Bundesregierung mehr Investitionen gefordert. "Wir erwarten von Deutschland, dass es mitzieht, indem es eine offensivere Lohnpolitik verfolgt und mehr investiert", sagte Le Maire in der neuen Ausgabe der Wochenzeitung "Die Zeit". Frankreich gehe schon auf Deutschland zu, indem es seinen europäischen Verpflichtungen nachkomme, Staatsausgaben abbaue und den wirtschaftlichen Wandel vorantreibe.