Dresden (AFP) Aus einer Gruppe von bislang Unbekannten ist in Dresden ein großer Hund auf eine Asylbewerberin gehetzt worden. Die 19-Jährige aus Äthiopien wurde am Dienstag an einer Straßenbahnhaltestelle von mehreren Mitgliedern der Gruppe zunächst beschimpft, wie das sächsische Landeskriminalamt am Mittwoch mitteilte. Eine Frau habe dann den großen schwarzen Hund abgeleint auf die Frau losgelassen.